11 Jahre Cultiva Cannabis Congress - Wir bedanken uns für Ihre Teilnahme!

Der Hotspot zum Thema Medizin, Recht, Politik und Kultur. Internationale Experten berichten über aktuelle Entwicklungen, Forschungen, Veränderungen und Trends.

Internationale renommierte Redner aus Wissenschaft, Forschung, Medizin und Politik haben zu Themen wie Cannabis in der Medizin, Cannabis als Rohstoff, Cannabis und Recht, Indoorgärtnerei und Hanf als Nahrungsmittel vortragen.

Der Themenschwerpunkt auf dem Kongress war der Bereich Cannabis in der Medizin sowie die rechtlichen Rahmenbedingung. Neben dem medizinischen Fokus stand in diesem Jahr auch das Thema Verkehrssicherheit und Recht im Vordergrund. Zu diesen beiden Schwerpunktthemen fanden jeweils auch moderierte Experten-Panels statt.

CultivaCannabisCongress2018 Panel Verkehrsrecht 56 bearbeitet 125 600 450 80

 
   

Das Experten-Podium zum Thema Verkehrsrecht bestehend aus Dr. Martin Feigl, Dr. Gebhard Heinzle, Mag. Martin Hoffer, und Prof. Dr. Rainer Schmid verfasste im Anschluss an den Kongress eine gemeinsam erarbeitete Resolution. Diese fordert eine objektive und genormte Beurteilung der Fahrtüchtigkeit bei Verkehrskontrollen – unabhängig von der Ursache der Beeinträchtigung. Weitere Punkte betreffen den Ablauf des Prozederes bei festgestellter Fahruntauglichkeit und daraus resultierender Führerscheinabnahme.

 

 >> zur Resolution

>> zur Presseinformation

Recht Freitag Medizin Samstag Gesundheit Sonntag

Recht & Verkehrs-
sicherheit

Cannabis als Medizin

Gesundheit & kulturelle
Aspekte

 

Interviews mit einigen Experten / Referenten des 11. Cultiva Cannabis Congress 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Wir bedanken uns für Ihre Teilnahme!

Ihr Cultiva Cannabis Congress-Team

 
Dr. John Marks

FA f. Psychiatrie im Ruhstand, Begründer des Liverpool harm reduction model

VORTRAG: Das Paradoxon des Verbots

John Marks hat 40 Jahre Erfahrung als FA für Psychiatrie und ist Begründer des Liverpool harm reduction models (Heroin auf Krankenschein statt Beschaffung auf dem Schwarzmarkt). Das Modell revolutionierte in den 90er Jahren die Drogenpolitik und war so erfolgreich, dass Länder wie Schweiz und die Niederlande folgten. Sein Thema ist der „war on drugs“ und die Auswirkungen der Kriminalisierung von Drogenkonsum.

Vortrag in englischer Sprache .

>> zur Referentenliste

>> zum Programm